Aktuelles

28. AKI-Mitgliederversammlung und Wahlen der Vorstandschaft

Foto: AgrarKontakte International e.V.

Am Mittwoch, den 29.11.2023, hat AKI bei der 28. AKI-Mitgliederversammlung in hybrider Form turnusmäßig eine neue Vorstandschaft gewählt.

Mit dabei sind auch weiterhin Herr Hans-Benno Wichert, Landwirt aus Oberdischingen und Vizepräsident des Landesbauernverband in Baden-Württemberg e.V. (LBV) als Vorstandsvorsitzender sowie Herr Siegfried Schwab, Landwirt aus Roigheim als stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Beide wurden in ihren Ämtern einstimmig wiedergewählt.

Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden die Vorstandsmitglieder Herr Horst Wenk, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Landesbauernverband in Baden-Württemberg e.V., Herr Karl Müller, Landwirt aus Allmannsweiler, Herr Wilfried Müller, Geschäftsführer der RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH und Herr Thomas Huschle, Landwirt aus Achern und Vorsitzender des Kreisverband Rastatt-Bühl-Achern.

Neu und ebenfalls einstimmig in den Vorstand gewählt wurden Frau Teresa Walter, Fachgebietskoordinatorin für Politik und Landwirtschaft beim Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e.V. (BWGV) und Herr Jörg Sauter, ehemaliger Geschäftsführer des Schweinezuchtverband Baden-Württemberg e.V. (SZV) und heute Mitglied des geschäftsführenden Vorstands von Stiftungen der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Nicht mehr kandidiert haben nach langjähriger Mitarbeit im AKI-Vorstand Herr Sigmar Hammer, Landwirt aus Sigmaringendorf, der sich bereits seit 1998 im AKI-Vorstand engagiert hatte, sowie Frau Juliane Vees, Landwirtin aus Eutingen-Weitingen und Präsidentin des Landfrauenverband Württemberg-Hohenzollern e.V., die AKI seit 2019 als engagiertes Vorstandsmitglied unterstützt hat.

Wir bedanken uns herzlich bei allen ehemaligen und aktuellen Vorstandsmitgliedern für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Nicht zuletzt auch hierdurch kann AKI seit 1998 als gemeinnütziger Verein seine Ziele, allen voran die Weiterbildung von jungen Nachwuchskräften aus seinen Partnerländern auf landwirtschaftlichen Betrieben in Süddeutschland aber auch die Durchführung von internationalen Kooperationsprojekten umsetzten und somit einen Beitrag für die Zivilgesellschaft in Deutschland und international leisten.

 

Falk Kullen

Geschäftsführung