Aktuelles

Auftaktveranstaltung des Verbandskooperationsprojektes DBV - AKKOR - WFO

Foto: AgrarKontakte International e.V.

Die Auftaktveranstaltung des Verbandskooperationsprojektes
DBV-AKKOR-WFO im Rahmen der Sonderinitiative „EINEWELT ohne Hunger“ (SEWOH) und gefördert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fand am 16. Januar 2020 in Berlin statt. Ziel der Zusammenarbeit ist, die WFO und seine Mitgliedsorganisationen durch den Austausch zu landwirtschaftlichen Themen im Bezug auf Entwicklungspolitik zu stärken sowie Herausforderungen durch Veränderungen in der Landwirtschaft gemeinsam zu erörtern, im Austausch zu sein und voneinander zu lernen.

Zum Projekstart fand ein Treffen zwischen den Organisationen AKKOR, dem russischen Bauernverband, und dem Deutschen Bauernverband (DBV) unter dem Schirm der World Farmer's Organisation (WFO) statt. Das Projektmanagement obliegt AgrarKontakte International (AKI) in Zusammenarbeit mit der Andreas Hermes Akademie (AHA).
Der Verein wird das Projekt mit seiner langjährigen Erfahrung in internationalen Verbändekooperationen und der fundierten Russlandexpertise betreuen.

Nach Vorstellung der Teilnehmer und des Projektes sowie einführenden Worten der Verbandspräsidenten bzw. -vertretern Präsident Joachim Rukwied (DBV), Theo de Jager (WFO) sowie des AKKOR Vizepräsidenten Alexey Linetskiy, unterzeichnete Theo de Jager die gemeinsame Absichtserklärung des Projektes.

Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung, fand die Projekt-Steuerungs-Gruppe (PSG) mit Austausch des weiteren Projektverlaufs statt.

AgrarKontakte International e.V.
Gruppenfoto mit den Teilnehmern des Launch Events zum Verbandskooperationsprojektes DBV - AKKOR - WFO mit DBV Präsident Rukwied (5.v.l.), WFO Präsident Theo de Jager (5.v.r.), AKKOR Vizepräsident Alexey Linetskiy (4.v.l.), Dr. Simon Schlüter, Leiter internationale Beziehungen DBV (4.v.r.), Dr. Andreas Quiring, AHA Geschäftsführer (1.v.r.), Arianna Giuliodori, Generalsekretärin WFO (Mitte), Hans-Benno Wichert, Vorstandsvorsitzender AKI (3.v.l.), Oxana Avtonomova, stellvertretende Geschäftsführerin, AKKOR (3.v.r.), Geschäftsleiterin der AHA Nicole Bolomey (2.v.l.) und die AKI Projektmanagerinnen Julia Fendel (1.v.l.) und Domenica Schließer (2.v.r.)
AgrarKontakte International e.V.
Theo de Jager unterzeichnet die Absichtserklärung des Projektes im Beisein des DBV Präsidenten Rukwied und AKKOR Vizepräsident Alexey Linetskiy
AgrarKontakte International e.V.
v.l. Vizepräsident Alexey Linetskiy, Präsident Theo de Jager, Präsident Joachim Rukwied
AgrarKontakte International e.V.
Auftaktveranstaltung des Verbandskooperationsprojektes DBV - AKKOR - WFO